Johan en Kathys "Vendégház-Majsa-Room"        
Vakantie Appartement in het centrum van Kiskunmajsa

Lage

Südliche Tiefebene (Del-Alföldi)

Diese große regionale Einheit Ungarns mit sonnigen unberührten Gebieten, einer ursprünglichen Pflanzen- und Tierwelt und gastronomischen Spezialitäten birgt viele Abenteuer und Erlebnisse für die Besucher. Nach einem Aufenthalt in der südlichen Tiefebene werden sie mit vielen positiven Eindrücken wieder nach Hause fahren. 

Der Tourist, der ahnungslos auf der Autobahn fährt, findet auf halber Strecke zwischen Budapest und Szeged die Stadt Kecskemét. Falls er bei Dunaföldvár die Donau überquert, kann er die Schönheit dieses Gebiets schon früher bewundern. Diese Tiefebene, also die Puszta, ist eigentlich überhaupt kein homogenes Gebiet, denn sie hat abwechslungsreiche Gegenden aufzuweisen. Mit viel Glück kann man wie in Amerika in der Prärie eine Fata Morgana erleben: auf dem Kopf stehende Gehöfte am Horizont. Sie sollten wissen, dass fast alle Volkskunstobjekte und die gastronomischen Spezialitäten, die im Ausland als „Hungaricum“ bekannt sind, aus dieser Gegend stammen bzw. beachtliche Traditionen hier haben. Der Szegeder Gewürzpaprika, die Volkskunsterzeugnisse aus Kalocsa (Wandmalerei und Stickerei), die Halaser Spitze, der Marillenbrand (Barack), die Zwiebeln aus Mako, die Bajaer Fischsuppe (mit Einlage) und die Szegeder Fischsuppe (scharf), Csabaer und Gyulaer Wurst, die weltweit bekannte Delikatesse, die Gänseleber und leichte Weine aus der Sandregion sind die berühmten Produkte dieser Region. Die Puszta mit Ziehbrunnen und Schafherden ist ein bevorzugtes Reiseziel. Das Naturschutzgebiet von Hortobágy ist durch die hier seit Urzeiten lebenden Tiere bekannt. Im Nationalpark von Kleinkumanien (Kiskunság) sind die Pferdevorführungen besonders sehenswert (in Bugac, Apajpuszta, Lajosmizse). In der Bugacer Puszta, wo früher lediglich die Pferdezucht von Bedeutung war, entstehen immer mehr neue Gebäude (ansprechende Pensionen und Reiterhöfe). Es ist die atemberaubende Attraktion von Puszta Fünf bzw. von Puszta Zehn, wenn der auf zwei ungezähmten Pferden stehende Pferdehirt (Tschikosch) mit dem Zügel die Pferde lenkt. Er strahlt vor Freude und das Publikum ist begeistert. Die ungarische Tiefebene wurde auch durch ihren unübertroffenen Heilwasserschatz berühmt. In Gyula befindet sich eines der bekanntesten Heilbäder Ungarns. Die mehr als 10 Becken des zum Heilbad ernannten Burgbades werden von Heilwässern unterschiedlicher Temperatur gespeist. Mit einem wunderschönen und gepflegten Schlosspark und mit medizinischen Behandlungen wartet das Bad auf die Badelustigen und die Erholung Suchenden. Der riesige Schlosspark, in dem auch die außergewöhnliche, aus Ziegeln erbaute Burg steht, ist ein beliebtes Ziel für die Zeit der Badepausen. Ein Besuch der südlichen Gebiete der Tiefebene ist für die Menschen lohnend, die sich für die Besonderheiten der Natur interessieren: Nationalparks und Naturschutzgebiete wie Gemenc (ein Gebiet des Nationalparks Duna-Dráva), Nationalpark von Kleinkumanien, Nationalpark Körös-Maros, die würdevolle Donau und die blonde Theiß, Fehér-See oder Kolon-See, dessen Vogelpopulation sehr berühmt ist, das Arboretum von Szarvas (Pepi-Garten). Für die Gäste, die in den heilsamen Thermalbädern (Bad von Kiskunmajsa, Kiskunhalas, Halas-See) Linderung ihrer Leiden suchen, die Erholung oder aktiven Sport wünschen oder ihre Zeit mit Jagd oder Angeln verbringen wollen, ist dieses Gebiet ebenfalls ideal. Aber auch ein Besuch der östlichsten Region Ungarns lohnt sich, wenn man im Sommer im Burgtheater von Gyula unter freiem Himmel stimmungsvolle, hervorragend arrangierte Theateraufführungen (Dramen, Komödien, Musicals und Theaterstücke für Kinder) erleben möchte. In der Umgebung von Körös ( Mártély ,Szanazug , Csográdi Körös-torok) werden die Erholungssuchenden von Strandbädern, Erholungsorten und Wassersportmöglichkeiten erwartet. Viele bedeutende Denkmäler, kultivierte Parkanlagen, Kunst- und Baudenkmäler sind in den größeren Städten wie Békéscsaba, Kecskemét, Szeged eine Besichtigung wert. Der Dom von Szeged, das Rathaus, der Dömötör Turm, die Franziskanerkirche, die Synagoge und das Museum Mora Ferenc sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die den Besuchern schöne Erinnerungen schenken. Außerdem das schönste Rathaus Ungarns, der Cifra-Palast (Cifrapalota), das Theater Katona Jozsef und der elegante Hauptplatz im Jugendstil in Kecskemét, der Hauptstadt des Komitats Bács-Kiskun. Kecskemét wird von ausländischen Gästen auch als „sauberste Stadt Ungarns” gelobt.